RVS

AG Rechnernetze und verteilte Systeme

Die Arbeitsgruppe Rechnernetze und Verteilte Systeme (AG RVS) wurde am 1. Januar 1995 gegründet, ist Teil der Technischen Fakultät der Universität Bielefeld und wird von Prof. Peter Bernard Ladkin Ph.D geleitet. Die AG RVS ist spezialisiert auf:

Peter Ladkin ist der Entwickler der formalen und semi-formalen Fehler- und Unfallanalyse-Methode Why-Because-Analysis (WBA), die im kommerziellen Einsatz zur Analyse von Unfällen öffentlicher Verkehrsmittel eingesetzt wird, sowie Ontological Hazard Analysis für die Gefahrenanalyse und die Ableitung von Sicherheitsanforderungen für sicherheitskritische und sicherheitsrelevante Systeme. Der Forschungsschwerpunkt der AG RVS liegt in solchen Systemsicherheitsanalyse-Methoden und natürlich werden diese auch unterrichtet.

Die AG RVS konzipiert, installiert und betreibt ein Computer-Netzwerklabor mit seinem eigenen lokalen Netzwerk für die Lehre, welches auch für den Unterricht von anderen Fakultätsgruppen verwendet wird.

Sie entwickeln Kooperationsprogramme mit Partnerhochschulen in Indonesien in Systemsicherheit und in Sustainable Protocols (siehe Forschung: Sustainable Protocols)